Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Padilla

   

In aufsteigender Reihenfolge

7 Artikel

Seite:
  1. 1

Padilla Connecticut Robusto

leicht-mittel | 50 × 127
8,00 €
1
8,00 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
155,20 €

Padilla Premier Cru Robusto

mittel | 50 × 125
8,50 €
1
8,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
164,90 €

Padilla Premier Cru Double Toro

mittel | 52 × 150
10,00 €
1
10,00 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
194,00 €

Padilla Premier Cru Torpedo

mittel | 52 × 165
9,50 €
1
9,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
184,30 €

Padilla Connecticut Churchill

leicht-mittel | 50 × 178
9,00 €
1
9,00 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
174,60 €

Padilla Reserva Maduro Toro

stark-mittel | 50 × 145
9,00 €
1
9,00 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
174,60 €

Padilla Connecticut Double Toro

leicht-mittel | 60 × 152
9,50 €
1
9,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
184,30 €

7 Artikel

Seite:
  1. 1

Padilla Zigarren

Padilla Zigarren sind in den USA ein fester Bestandteil der Zigarren-Szene. Bisher immer in Honduras gerollt werden die für den europäischen Markt bestimmten Zigarren von der Oliva-Familie nun in Nicaragua produziert. Die Einlage und das Umblatt der "Premier Cru"-Serie stammen aus Nicaragua während das Umblatt ein Ecuador  Habano Seed-Tabakblatt ist.

Es lässt sich immer häufiger beobachten, dass Zigarrenmarken, die in den Vereinigten Staaten bereits ein fester Bestandteil des Marktes sind, ihren Weg nach Europa finden und dort Aficionados von sich überzeugen. Dies trifft auf Padilla Zigarren ebenfalls zu. Wurden diese bis vor Kurzem noch in Honduras von Hand gerollt, so obliegt die Verantwortung nun der Oliva-Familie mit ihrer Manufaktur in Nicaragua.

Die Marke Padilla steht für Premium-Zigarren, die es in sich haben, aber dennoch ausgewogen sind. Hinter den Kreationen steht die gleichnamige Familie, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts von den Kanaren nach Kuba auswanderte und sich seither mit Leib und Seele den Longfillern verschrieb. Es ist das Ziel des Unternehmens, einen traditionellen Rauchgenuss zu bieten, bei dem Qualität vor Quantität kommt. Neben dem typischen Triple-Cap-Finish praktiziert man eine langsame Fermentierung des Tabaks, damit er sich von seiner besten Seite zeigt.

Padilla Zigarren sind in den Serien Maduro und Hybrid zu haben. Neben einer vielseitigen Einlagemischung verlässt man sich u. a. auf nicaraguanischen Tabak und ein Deckblatt aus Mexiko. Die neue Serie Grand Cru, die in Deutschland Ende 2012 vorgestellt wurde, punktet mit einem ecuadorianischen Habano-Deckblatt. Ergänzt wird es durch besten Nicaragua-Tabak. Mit diesen mittelkräftigen bis kraftvollen Longfillern etabliert sich die Marke endgültig auf dem Premium-Markt.