Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Gurkha Rogue

   

In aufsteigender Reihenfolge

5 Artikel

Seite:
  1. 1

Gurkha Rogue Armageddon

stark | 66 × 152
12,50 €
1
12,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
242,50 €

Gurkha Rogue Tyrant

stark | 52 × 127
8,80 €
1
8,80 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
170,72 €

Gurkha Rogue Rascal - limitiert

mittel | 46 × 140
8,00 €
1
8,00 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
155,20 €

Gurkha Rogue Bamboozle - limitiert

mittel | 60 × 152
11,25 €
1
11,25 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
218,25 €

Gurkha Rogue Ruthless

mittel | 54 × 152
9,95 €
1
9,95 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
193,03 €

5 Artikel

Seite:
  1. 1
Zu den vielversprechenden, einfallsreich benannten Zigarrenserien von Gurkha Cigars gesellt sich ab 2014 ein weiteres Juwel, das man sich nicht entgehen lassen sollte: Die Linie Gurkha Rogue steht wie ihre Vorgänger für hohe Qualität, Wiedererkennungswert und einen Blend, über den man sich viele Gedanken gemacht hat. Interessanterweise ist bei der Serie wieder einmal der Name Befehl. Das englische Wort "rogue" lässt sich in verschiedener Weise ins Deutsche übersetzen. Je nach dem Kontext kann es sich dabei um eine schurkenhafte Person handeln oder nicht wirklich um einen Gauner, sondern nur um einen Schlingel oder Lausebengel, der es faustdick hinter den Ohren hat. In allen Fällen passt die Produktbezeichnung zum Image der Zigarren sowie zum übergeordneten Markennamen, der den nepalesischen Gurkha-Kämpfern gewidmet ist.Hinter den Gurkha Rogue Zigarren steht ein Unternehmen, das weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt. Zur Core Range und zu den begehrten Sondereditionen der Marke gehören Serien wie Ghost, 125th Anniversary, Royal Challenge, Grande Reserve, Cellar Reserve, Assassin, Evil, Ninja und Seduction. Die Longfiller aus der Dominikanischen Republik schwören nicht nur auf eine innovative Namensgebung und eine attraktive, Aufmerksamkeit auf sich ziehende Präsentation, sondern auch auf hochwertigen Tabak. Die Blends haben es in sich. Das lässt sich auf jeden Fall bei den Rogue-Zigarren von Gurkha bemerken, die hierzulande 2014 den Einstieg wagen.Der Genuss beginnt bei der Optik, denn die dunklen, robust eleganten Longfiller der Serie East India Trading Company – Gurkha Rogue tragen stolz ein Habano-Deckblatt aus Ecuador zur Schau. Es kommt durch die zwei in Weiß gehaltenen Bauchbinden und die helle Holzkiste wunderbar zur Geltung. Ihm schließt sich ein ebenfalls erlesenes Umblatt an, das überraschenderweise auf ecuadorianischem Boden gezogen wurde und nicht oft zu finden ist. Den Abschluss bildet die dreiteilige Einlagemischung. Ligero-Tabak aus der Dominikanischen Republik gesellt sich zu Tabakblättern aus Honduras und Nicaragua. Die zwei mittelamerikanischen Länder stellen mit ihrem Blattgut einen effektvollen Kontrast zum karibischen Tabak dar.Die Gurkha Rogue Zigarren sind eigentlich in mehreren Formaten mit aufregenden Namen erhältlich, doch den Anfang wagt – auf der InterTabac Messe – eine Vitola, die sofort für Aufmerksamkeit und Anerkennung sorgt. Die Gurkha Rogue Armageddon kommt im Gordo-Format zum Aficionado und sollte mit Respekt behandelt werden. Zum ausgesprochen dicken Durchmesser von 26 mm (Ringmaß von 66) gesellt sich eine Länge von 152 mm. Der von Hand gerollte Longfiller raucht sich kräftig bis stark. Würzige und nussige Noten gehen Hand in Hand mit herben bis manchmal pikanten Röstaromen. Ein Beiklang von Tabak liegt über dem Raucherlebnis.