Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

L`Atelier Surrogates

   

In aufsteigender Reihenfolge

4 Artikel

Seite:
  1. 1

L`Atelier Surrogates Tramp Stamp

stark | 48 × 132
7,50 €
1
7,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
145,50 €

L`Atelier Surrogates Chrystal Baller

stark | 56 × 145
8,10 €
1
8,10 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
157,14 €

4 Artikel

Seite:
  1. 1

L`Atelier Surrogates by Tatuaje

Der US-amerikanische Zigarrenexperte Pete Johnson hat sich u. a. in den letzten Jahren mit der Marke Tatuaje einen Namen gemacht, die zeitgenössischen, formvollendeten Rauchgenuss in Aussicht stellt. Er ist auch für den Blend der L´ Atelier Surrogates Zigarren verantwortlich, die in der Manufaktur von My Father Cigars in Nicaragua von Hand gefertigt werden. Sie sind hierzulande endlich erhältlich, und zwar vorerst in vier Formaten, die nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung stehen und doch viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden.

Die Serie L´ Atelier Surrogates aus Nicaragua ist den Premium-Longfillern gewidmet, die mit außergewöhnlichen Namen, modernen und beinahe schon frechen Banderolen und einer kernigen, maskulinen Optik punkten. Obgleich es sich um eine Produktlinie handelt, weist jede der Zigarren einen leicht unterschiedlichen Tabakblend auf und raucht sich daher auch anders. Bei hoher Qualität vereint mit einem verbraucherfreundlichen Preis empfehlen sich die Neuheiten zum regelmäßigen Genuss, wenn man sie erst einmal probiert und in sein Herz geschlossen hat.

Kennzeichnend für die L´ Atelier Surrogates Zigarren ist, dass sie weder zu viel noch zu wenig Würze und Kraft mitbringen. Der nicaraguanische Tabak zeigt sich von seiner typischen Seite und bringt u. a. Nuancen von Erde mit. Hinter der Skull Breaker verbirgt sich die Figurado der Linie, die in der Form einer Belicoso erfahrene Raucher anspricht und das interessantes Aromaspiel zu bieten hat. Die Bone Crusher und die Tramp Stamp teilen sich die mittlere Länge und nennen jeweils einen dicken sowie einen dünnen Durchmesser ihr Eigen. Bei der Crystal Baller handelt es sich um eine box pressed Toro mit größerer Länge und etwas hellerem Deckblatt.