Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Saint Luis Rey

   

In aufsteigender Reihenfolge

6 Artikel

Seite:
  1. 1

Saint Luis Rey Serie A

mittel | 46 × 143
9,40 €
1
9,40 €
25 (inkl. 3% Kistenrabatt)
227,95 €

6 Artikel

Seite:
  1. 1

Saint Luis Rey Zigarren

Saint Luis Rey ist eine noch relativ junge Marke die erst kurz vor dem Zweiten Weltkrieg gegründet wurde. Was die Namensgebung angelangt so scheiden sich da die Geister. Im Grunde genommen ist es ja auch nur wichtig zu wissen dass diese kubanischen Zigarren unter Zigarrenrauchern einen ausgezeichneten Ruf genießen. Oft sind sie sehr intensiv im Geschmack und wahrscheinlich deswegen auch so beliebt. Der Tabak kommt aus der Region Vuelta Abajo - wie wohl fast alle erstklassigen kubanischen Zigarren. Hergestellt werden sie in der Manufaktur Romeo y Julieta.

Obgleich eine Vielzahl der kubanischen Zigarrenmarken bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts besteht, waren einige in der Vergangenheit beliebter als in der Gegenwart. Das trifft auch auf Kreationen aus dem frühen 20. Jahrhundert zu. Marken wie Saint Luis Rey beispielsweise galten als einst Qualitätsstandards, sind inzwischen aber fast nur noch Kennern ein Begriff. Sie geben den Kampf erfreulicherweise nicht auf und haben eine Chance verdient, da sie ein Stück Kuba darstellen sowie – speziell in diesem Fall – auf nostalgische Weise deutlich machen, wofür Havannas einst standen und noch immer stehen können.

Saint Luis Rey Zigarren hatten es noch schwieriger als ihre Mitstreiter, die Welt auf sich aufmerksam zu machen, da sie eigens für den englischen Markt ins Leben gerufen wurden. 1940 begann die Produktion der Longfiller aus bestem Vuelta-Abajo-Tabak, deren Name vermutlich auf das Tabakanbaugebiet und die gleichnamige Stadt San Luis anspielt. Das Unternehmen "Zamora and Guerra" aus Großbritannien war zu jenem Zeitpunkt für die Zigarren verantwortlich. Sie durften ausschließlich nach England exportiert werden und wurden sogar während der Revolution auf der Karibikinsel gefertigt. In den 60er-Jahren fand man einen neuen Handelspartner, doch es sollte bis 1993 dauern, bis auch der Rest der Welt endlich Zugang zur traditionell ausgerichteten Ware erhielt. Die Herstellung fand und findet in der Fabrik von Romeo y Julieta statt.

Für die Saint Luis Rey Longfiller und die mittelstarke Serie A spricht, dass sie dem kubanischen Tabak eine Chance geben, sich auf typische, unverfälschte und harmonische Weise zu präsentieren. Die Havannas werden als kraftvoll im Geschmack, üppig im Körper und würzig im Aroma eingestuft, ohne über die Stränge zu schlagen. Ein intensiver, doch natürlicher Genuss ist hier vorprogrammiert. Insbesondere ein Unterton von Erde, wie man ihn neuerdings von nicaraguanischer Tabakware kennt, schwingt mit.