Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Kolumbien

   

In aufsteigender Reihenfolge

6 Artikel

Seite:
  1. 1

Chicamocha Toro

stark-mittel | 50 × 150
6,90 €
1
6,90 €
10 (inkl. 3% Kistenrabatt)
66,93 €
25 (inkl. 3% Kistenrabatt)
143,08 €

6 Artikel

Seite:
  1. 1

Zigarren aus Kolumbien

Es gibt süd- und mittelamerikanische Staaten, die hochwertigen Tabak an Hersteller in aller Welt liefern, sich selbst aber entweder nur geringfügig an der Zigarrenfertigung versuchen oder mit ihren Produkten bisher wenig internationale Aufmerksamkeit beanspruchen konnten. Eben jene Länder sind derzeit im Begriff, die Welt der Longfiller zu bereichern und sich endlich die Aufmerksamkeit zu sichern, die sie sich verdient haben. So kann sich der deutsche Aficionado neben Tabakware aus Ecuador seit Neuestem auch für Zigarren aus Kolumbien entscheiden.

Zigarren aus Kolumbien gibt es eigentlich schon seit Langem, man sieht aber von aktivem Marketing ab und lässt eher die Ware für sich sprechen. Die Zigarren wie von der Marke Chicamocha geben sich zwar zeitgenössisch, doch wie in den Nachbarländern wird der Tabakanbau bereits seit mehreren Jahrhunderten erfolgreich betrieben. Die spanischen Eroberer fanden vorteilhafte klimatische Bedingungen und Bodenbeschaffenheiten vor. So entwickelte sich der Tabak von einer medizinisch und rituell verwendeten Pflanze der Ureinwohner zu einem wichtigen industriellen Aspekt. Es existieren diverse Anbaugebiete innerhalb von Kolumbien, die reichlich Ertrag von hoher Qualität liefern. Am bekanntesten und wichtigsten ist Santander, denn von dort stammen rund 50 % der Gesamterträge. Magdalena, Bolivar und Tolima tragen ebenfalls zur Produktion bei, die in fast allen Fällen nach traditionellen Methoden von der Hand erfolgt. Für einen Großteil der Top-Zigarren kolumbianischer Herkunft bezieht man den Tabak aus dem Chicamocha-Tal, das namensgebend für die erste hierzulande erhältliche Marke ist. Seit dem 17. Jahrhundert liefert es wertvolle Blätter, die zu Einlage und Umblatt verarbeitet und mit Klassikern wie einem Connecticut-Deckblatt kombiniert werden.

Ein Markenzeichen der Zigarren aus Kolumbien ist, dass sie von hoher Güte sind und Kenner ansprechen. Ein herber Unterton zieht sich wie ein roter Faden durch den Rauchgenuss, wobei man auch an Nicaragua-Zigarren erinnernde Noten von Erde sowie etwas Nussiges ausmachen kann. Es finden sich neben den zum Premium-Segment gezählten Longfillern noch Shortfiller, "Picaduras" genannt.

Zigarren-aus-Kolumbien