Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Alec Bradley "The Lineage" Family Blend

   

In aufsteigender Reihenfolge

3 Artikel

Seite:
  1. 1

Alec Bradley "The Lineage" Robusto 552

mittel | 52 × 134
6,50 €
1
6,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
126,10 €

Alec Bradley "The Lineage" Churchill Gigante 770

mittel | 61 und mehr × 178
9,50 €
1
9,50 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
184,30 €

Alec Bradley "The Lineage" Double Toro 665

mittel | 61 und mehr × 152
9,00 €
1
9,00 €
20 (inkl. 3% Kistenrabatt)
174,60 €

3 Artikel

Seite:
  1. 1

Alec Bradley Family Blend "The Lineage" Zigarren

Sehnt man sich als Aficionado nach hochwertigen Neuheiten aus Honduras, dann kommt man vor allem bei Alec Bradley Zigarren auf seine Kosten. Das Unternehmen hat es in Rekordzeit geschafft, sich seinen Weg an die Weltspitze zu bahnen. 2014 locken die Alec Bradley "The Lineage" Zigarren mit ihrem unnachahmlichem Charakter und ihrem voluminösen Durchmesser. Sie sind eine Weiterentwicklung von Alec Bradley Family Blend, einer Serie, die 2009 das Licht der Welt erblickte. Fünf Jahre nach deren Veröffentlichung präsentieren sich die Neuzugänge mit einem anderen Blend und dem Markenzeichen des wuchtigen Ringmaßes, das teilweise für wirklich gigantische Vitolas sorgt.Der Family Blend von Alec Bradley wurde von Alan Rubin ins Leben gerufen, um seinem Vater – und den Vätern der zwei weiteren treibenden Kräfte George Sosa und Ralph Moreno – Respekt zu zollen. Wie wichtig dem Zigarrenexperten die Familie ist, dass macht er dieses Jahr erneut deutlich. Alec Bradley "The Lineage" hat seinen Weg auf den Markt gefunden, weil es für Alan Rubin etwas zu feiern gibt: Seine zwei Söhne Alec und Bradley, deren Namen ihr Vater zum Titel für seine Marke genutzt hat, sind endlich alt genug, um Zigarren rauchen zu dürfen. Man darf vermuten, dass die Widmung einer eigenen Serie ein Wink mit dem Zaunpfahl an die Söhne ist, nun nicht nur Longfiller zu genießen, sondern so langsam auch ins Geschäft einzusteigen und in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten.Kennzeichnend für Alec Bradley "The Lineage" Zigarren ist, dass die Fertigung wie bei den meisten Premium-Produkten von Alan Rubin in Honduras – genauer gesagt, in der Tabacalera Raices Cubanas in Danli – erfolgt. Erfahrene Torcedores sind für die Rollung in traditioneller Handarbeit verantwortlich und versehen jedes Format mit einem Zöpfchen. Dazu gesellen sich zwei aufwendig gestaltete, elegante Zigarrenringe, auf denen u. a. die Schriftzüge "Family Blend" und "The Lineage" sowie das Gründungsjahr 1996 zu erkennen sind. Die Longfiller tragen ein honduranisches Deckblatt, das sich mittelbraun und ölig präsentiert. Dem nicaraguanischen Umblatt schließt sich eine honduranisch-nicaraguanische Einlagenmischung an.Wer sich die Alec Bradley Family Blend The Lineage Zigarren gönnt, darf sich auf ein mittelkräftiges Raucherlebnis mit einem erfreulich cremigen Finish freuen. Die gut konstruierten, dicken Zigarren sind für einen rauchreichen, in sich stimmigen, ausdrucksstarken Genuss zuständig. Zieht man an einer der modernen Kreationen aus dem Hause Alec Bradley, wird man von pfeffrig untermalter Würze verwöhnt. Das Aroma ist sofort präsent und drängt sich doch zu keinem Zeitpunkt unangenehm auf. Dazu passt der reiche, runde, komplexe Geschmack. Die Zigarren der Serie Alec Bradley "The Lineage" aus Honduras stehen für einen mittleren Zugwiderstand und einen konstanten Abbrand. Süße, fruchtige und holzige Töne gehen Hand in Hand mit Erde und grasigen Nuancen. Man vernimmt zudem etwas Tabak und Leder. Das vielschichtige Rauchvergnügen mit so gegensätzlichen Noten wie Zitrusfrüchten, Zeder und Gewürzen verwöhnt die Sinne mit Karamell und einem Hauch von Kaffee. Neben der Robusto (52er-Ringmaß) gibt es die herrschaftliche Double Toro (65er-Ringmaß) und die rekordverdächtige Churchill Gigante (70er-Ringmaß) zu kaufen. Jemand, der nach einem Smoke voller vielschichtiger Aromen und Raffinesse sucht, kommt bei dieser spannenden Neuheit aus 2014 auf seine Kosten.