Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

J. Cortes Honduras

   

In aufsteigender Reihenfolge

3 Artikel

Seite:
  1. 1

J. Cortes Honduras Panetela

leicht-mittel | 30 × 115
1,04 €
1
1,04 €
5 (inkl. 3% Kistenrabatt)
5,04 €

J. Cortes Honduras Corona

leicht-mittel | 38 × 128
2,50 €
1
2,50 €
2
4,85 €

J. Cortes Honduras Mini

leicht | kleiner 26 × 85
8,20 €

3 Artikel

Seite:
  1. 1

J. Cortes Honduras Zigarren

Die belgische Manufaktur J. Cortès war bislang hauptsächlich für ihre Zigarillos bekannt; mit den J. Cortes Honduras Zigarren bereichern die Belgier die Fachgeschäfte seit Juli 2012 allerdings auch mit größeren Formaten. Namensgeber der Serie ist das gleichnamige Ursprungsland der Zigarren: Honduras. Dabei änderte sich auch das Erscheinungsbild der Zigarren. Während bislang beispielsweise die Sumatra-Serie mit ihrer blauen Verpackung die Augen auf sich zog, versucht J. Cortès nun mit gelben Verpackungen sein Glück.

Doch nicht nur mit der Farbe der Verpackung geht die belgische Manufaktur neue Wege: Bei den J. Cortes Honduras handelt es sich um die ersten maschinell gefertigten Zigarren aus Honduras. Auf diesem Gebiet gilt J. Cortès als Experte – nun versuchen die Belgier mit der Premium-Zigarren-Linie als Erste dieses Potenzial mit Tabaken aus Honduras zu nutzen. Normalerweise wird das bräunliche, helle Deckblatt der Zigarren ausschließlich für von Hand gefertigte Longfiller verwendet, bei den J. Cortes Honduras jedoch kommt das nussig-aromatische Deckblatt somit auch bei maschinell gefertigten Zigarren zum Einsatz.

Zur Honduras-Serie der Manufaktur aus Belgien gehören drei Formate: Die Zigarren sind als Mini, Panetela sowie als Corona erhältlich. Bei der Einlage der Zigarren setzt J. Cortès auf eine Mischung aus Tabaken dominikanischer, nicaraguanischer sowie brasilianischer Herkunft, wodurch die Honduras-Reihe im Vergleich zur angesprochenen klassischen blauen Serie als etwas kräftiger hinsichtlich des Aromas einzustufen ist. Abgerundet wird das Geschmacksbild der Premium-Zigarren durch das Besuki-Java-Umblatt – somit fertigt J. Cortès letztendlich eine würzig-sanfte Serie, die sich für Einsteiger wie auch für erfahrene Zigarren-Genießer gleichermaßen eignet.