Du hast keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Die richtige Einsteigerzigarre

Welche Zigarre ist nun DIE richtige Einsteigerzigarre? Worauf sollte man als Einsteiger achten und was ist eure Empfehlung?

Diese Fragen sind in der Tat die Fragen die am häufigsten kommen. Generell bleibt hier Verhandlungsspielraum was eine bestimmte Empfehlung angeht. Grundsätzlich aber lautet unsere Empfehlung oft, dass man es mal mit leichteren Zigarren versuchen sollte. Wobei auch hier immer noch andere Faktoren eine Rolle spielen könnten. War der Fragesteller vorher aktiver Zigarettenraucher dann könnte er sich mit sehr leichten Dominikanern zum Beispiel "unterfordert" und von diesen gelangweilt fühlen. Gerade auch weil langer Zigarrettenkonsum doch auch auf die Geschmacksnerven schlägt und somit leicht-filigrane Aromen milder Zigarren oft gar nicht richtig wargenommen werden können. Bei Zigarrettenrauchern empfehlen wir dann auch gerne mal etwas mittelstarkes oder eine Kombination aus leichten und mittelstarken Zigarren zum probieren. Das gute an rauchr.de ist ja: Es gibt jede Zigarre über einen Euro einzeln und somit kann man sich zum ausprobieren mehrere Zigarren aussuchen ohne gleich tief in die Tasche greifen zu müssen.

Als gute Einsteigerzigarren für angehende Zigarrenraucher die noch gar keine Raucherfahrung hatten empfehlen wir regelmäßig folgende Marken bzw. Zigarren:

Leichte Zigarren

Mittelstarke Zigarren

Bei der Suche nach der passenden Stärke hilft auch unser Zigarrenberater oder unsere Detailsuche sehr gut weiter. Insbesondere im mittelstarken Bereich gibt es dermaßen viele verschiedene Marken und Serien dass wir vorher immer noch ein wenig nachfragen müssen z.B. in welcher Preislage sich die Zigarren bewegen sollen.

Welches Format ist das Richtige für Anfänger?

Das ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits möchten sich Anfänger oft nicht mit "riesigen Zigarren" auseinandersetzen. Von Formaten wie Churchill, Diademas oder Double Toros raten wir Anfängern ab. Schlankere Formate haben andererseits die Charakteristik oft innerhalb einer Marke etwas kräftiger auszufallen und sie sind auch manchmal etwas schwerer zu rauchen (z.B. eine Demi Tasse). Wir denken dass Formate wie z.B. eine Corona gut für Einsteiger geeignet sind. Das Ringmaß sollte sich so um 40 bewegen, das ist vom Mundgefühl nicht zu überfordernd. Auch Robusto- oder Short-Robusto-Formate sind eine gute Wahl. Da hat man schon mal das Gefühl für eine "richtige Zigarre" und bei Rauchdauern von 25-30 Minuten für die Short Robusto und 45-60 Minuten für eine Robusto bekommt man auch zeitmäßig gleich den richtigen Eindruck. Aber auch hier sollte jeder (angehende) Zigarrenraucher für sich entscheiden ob er lieber erstmal klein anfangen oder gleich richtig einsteigen will.

Merken Sie sich bitt eins: Die "beste Einsteigerzigarre" oder die "richtige Einsteigerzigarre" gibt es nicht. Welche Zigarre für Sie am besten ist entscheiden Sie selber und um eine gewisse Probierphase mit verschiedenen Formaten und Stärken werden Sie nicht herumkommen. Lassen Sie sich nicht entmutigen wenn die erste Zigarre nicht gleich "perfekt" war. Die Auswahl ist sehr groß, und sie sollten sich die Zeit nehmen verschiedene Zigarrenz zu probieren.

Ein Tipp noch zum Schluß: Mit unserem First Taste Sampler "leicht bis medium" haben Sie eine Auswahl von zehn Zigarren zum ausprobieren ohne sich groß den Kopf zerbrechen zu müssen.