Gurkha HMR Zigarren sind streng limitiert. 1200 Euro pro ZIgarre

Die teuersten Zigarren der Welt: Gurkha Cigars

Die teuersten Zigarren der Welt heißen „Gurkha HMR“ oder „Gurkha Black Dragon“. Gurkha Gründer Kaizad Hansotia hat die aus Nepal stammende Zigarrenmarke vor über 10 Jahren in die USA importiert. Lange dauerte es nicht, bis Gurkha Zigarren die Herzen des amerikanischen Publikums erobert hatten. Hansotias Zigarren stachen aus der Masse hervor. Keine Frage.

Üppige Kisten, oder besser gesagt Schatzkisten, umhüllten das Braune Gold in einer Art und Weise wie es die Welt nie zuvor gesehen hatte. Und zu allem Überfluss waren auch die Zigarren, die aus besonderen Fabriken in Nicaragua, Honduras und der Dominikanischen Republik stammen, von außergewöhnlicher Qualität. In Kombination der Stoff, aus dem weltumspannende Marken gedeihen können.

Die Zigarrenmarke Gurkha erinnert an die „good old times“ zu Zeiten der britischen Kolonialisierung Nepals. Vor diesem Hintergrund verströmen die aufwändig hergestellten Zigarrenkisten aus edlen Tropenhölzern nicht nur das Aroma feinen Tabaks, sondern auch den Duft von kriegerischen Heldentaten mit Krumdolch im Kampf von Mann gegen Mann.

Wer eine Kiste Gurkha Zigarren erwirbt kauft nicht Zigarren allein, sondern ein Stück koloniale Nostalgie. Kein Wunder, werden viele der Sonderserien der Marke inzwischen zu horrenden Sammlerpreisen gehandelt.

gurkha black dragon bei rauchr.de kaufen

Gurkha Black Dragon Zigarren – 5 Kisten zu je 100 Zigarren weltweit

Promis auf der ganzen Welt rauchen Zigarren von Gurkha. Bill Clinton und Matthew McConaughey, um nur zwei zu nennen. Die Gurkha Black Dragon Zigarren sind auf 5 Kisten zu je 100 Zigarren limitiert – weltweit. Jede  der mit Kamelknochen und Messing platierten Kisten kostet knapp 100.000 Euro.

Die Gurkha HMR kostet, in einer Kristallglasröhre verpackt, 1.200 Euro pro Zigarre.

 

 

Leave a Reply

Scroll To Top